Suche
Header
 
Messie Syndrom

 

 

Das Messie-Syndrom oder pathologisches Horten – eine neue psychische Störung.
Was sind die Chancen und Schwierigkeiten einer psychischen Diagnose?
Wie entsteht und entwickelt sich das pathologische Horten?
Wie kann man Betroffene professionell begleiten und betreuen?

 

 

Inhalte

Das pathologische Horten bzw. das Messie-Syndrom betrifft Personen, die anhaltende Schwierigkeiten haben, Gegenstände wegzuwerfen oder sich von ihnen zu trennen, unabhängig von deren tatsächlichem Wert. Grundsätzlich handelt sich um ein sehr komplexes Störungsbild mit unterschiedlichen Ausprägungen. Bisher ist die internationale wissenschaftliche Auseinandersetzung als eher überschaubar einzustufen.
In diesem Tagesseminar werden im theoretischen Teil unterschiedliche Blickwinkel dieses Phänomens erörtert. Dabei werden insbesondere Aspekte der Entstehung und Ursachen der Störung dargestellt und Diagnosekriterien vermittelt. Darüber hinaus werden die Symptome beschrieben und unterschiedliche Verläufe der Störung diskutiert. Derzeit angebotene Behandlungskonzepte werden vorgestellt und besprochen. Im praxisbezogenen Teil werden mitgebrachte Fallbeispiele der Teilnehmer*innen diskutiert und konkrete Lösungsansätze für die Praxis formuliert. Dabei werden die Besonderheiten und Herausforderungen im Umgang mit den Betroffenen thematisiert und Handlungsimpulse für die Praxis erarbeitet.

 

 

Ziele

  • Geschichtlicher Überblick
  • Unterschiede zwischen Unordnung, Sammelleidenschaft und pathologisches Horten
  • Psychodynamischer Hintergrund des Messie-Syndroms
  • Herausforderungen im beruflichen Alltag bewältigen
  • Empfehlungen für die Betreuung der Betroffenen
  • Messie-Quick Test

 

 

Zielgruppe

Psycholog*innen, Psychotherapeut*innen, Lebens- und Sozialberater*innen, Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Pflegepersonal, sowie alle am Thema interessierten Personen.

 

 

ReferentIn

Dr.in Nassim Agdari-Moghadam

MMag.a Dr.in Nassim Agdari-Moghadam arbeitet als Psychoanalytikerin in eigener Praxis und ist Lehranalytikerin und Supervisorin an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien. Das pathologische Horten steht seit vielen Jahren im Fokus ihrer wissenschaftlichen und praktischen psychotherapeutischen Arbeit.

 

 

FACTS

Termin(e)

17.09.2020

 

Kosten

€ 250,- inkl. 10% MwSt

 

Uhrzeit(en)

Do 09:00 - 17:00 Uhr

 

Anmeldeschluss

03.09.2020

 

Anzahl der TeilnehmerInnen

min. 12 bis max. 18 Personen

 

Ort

pro mente Akademie GmbH, Grüngasse 1A, 1040 Wien

 

 

 

 

IHR KONTAKT
Bildungsmanagement
T +43 1 513 15 30 - 113
Tel. Auskünfte: Mo - Fr, 09:00 - 15:00 Uhr
info@promenteakademie.at

 

Facebook Anmeldung Newsletter
Veranstaltungsort
Alle Veranstaltungen in Ihrem Bundesland.
Fördermöglichkeiten
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten in Ihrem Bundesland.