Suche
Header
 
Ich hör' ich hör' was du nicht hörst

 

 

Psychosen sind Erkrankungen, die sowohl bei den Betroffen als auch bei den BehandlerInnen immer noch stark mit Fehlwissen und Stigmata behaftet sind. Der Workshop vermittelt den aktuellen klinischen und psychosozialen Wissenstand von psychotischen Erkrankungen. Ihre Fragen stehen im Vordergrund, im Dialog erarbeiten wir gemeinsam, welches Wissen und welche Erkenntnisse Ihnen in der psychosozialen Arbeit hilfreich sein können. In der Betreuung, Beratung und Begleitung ist das Wissen und Verstehen über die Entstehung und den Verlauf von Psychosen die Grundlage für gelungene Zusammenarbeit.

 

 

Inhalte

  • Was ist „Psychose“?
  • Unterschied Psychose – Schizophrenie
  • Aktuelle Behandlungsmethoden
  • Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Stigmata
  • Stimmenhören – tägliche Belastungen verstehen lernen
  • Auswirkungen in der täglichen Arbeit
  • Fallbeispiel

 

 

Ziele

  • Vermittlung von aktueller Theorie und Praxis zum Thema Psychosen
  • Kenntnisse über psychodynamische Vorgänge, um das Erleben und Verhalten von psychotischen Menschen besser zu verstehen
  • Erfahrungen aus der Praxis sichten und ordnen
  • Sicherheit gewinnen in der Arbeit mit Menschen mit psychotischen Erkrankungen

 

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Dipl. SozialarbeiterInnen, SozialbetreuerInnen im Wohnbereich oder in Tageswerkstätten und im Beschäftigungstherapiebereich, an (Dipl.) Kranken-PflegerInnen, BeraterInnen (Berufsintegration, Magistrate etc.) und SachwalterInnen

 

 

ReferentIn

Ela Neidhart, MSc.

Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie), Diplomierte Sozialpädagogin, Supervisorin.
Studium Psychotherapie (Donau-Universität Krems (A)), Studium Psychotherapieforschung (Medizinische Universität Wien (A)). Fortbildung u.a. EMDR und Brainspotting; Paartherapie; Gruppentherapie, OPD-2).
Forschungsschwerpunkte: Ausbildungsforschung; Psychosen; Traumafolgestörungen.
Langjährige Arbeit mit psychotisch erkrankten Menschen. Co-Referentin für Psychosen (ÖAGG und Donau Universität Krems).
Vortragende und Lehrende mit den Schwerpunkten Traumafolgentherapie, Psychosen, Persönlichkeitsstörungen, Umgang mit Krisen in der psychosozialen Arbeit.

 

 

FACTS

Termin(e)

16.11.2020

 

Kosten

€ 250,00 inkl. 10% MwSt.

 

Uhrzeit(en)

Mo, 09:00 - 16:00 Uhr (7 UE)

 

Anmeldeschluss

19.10.2020

 

Anzahl der TeilnehmerInnen

mind. 12, max. 18 Personen

 

Ort

pro mente Akademie, Grüngasse 1A, 1040 Wien

 

 

 

 

IHR KONTAKT
Bildungsmanagement
T +43 1 513 15 30 - 113
Tel. Auskünfte: Mo - Fr, 09:00 - 15:00 Uhr
info@promenteakademie.at

 

Facebook Anmeldung Newsletter
Veranstaltungsort
Alle Veranstaltungen in Ihrem Bundesland.
Fördermöglichkeiten
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten in Ihrem Bundesland.