Suche
Header
 
Chronische Suizidalität

 

 

Krisenintervention bei suizidalen Patient*innen mit schweren Persönlichkeitsstörungen
(insbesondere Borderline- und Narzisstische Persönlichkeitsstörung)


Besseres Verständnis für die in der Arbeit mit chronisch suizidalen Menschen in der Regel auftretenden Gefühle (Ohnmacht, Sorge, Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Angst, Wut etc.) und Erarbeitung von Möglichkeiten, diese Gefühle im therapeutischen Sinn zu nutzen. Ausbau der Kompetenz der Teilnehmer*innen, eine tragfähige therapeutische Beziehung zu chronisch suizidalen Menschen in einem sicheren Rahmen zu entwickeln, Ausbau der Kompetenz im Umgang mit eigenen Grenzen sowie im Umgang mit Angehörigen.

 

 

Inhalte

  • Psychodynamische Theorien zur Diagnose/Entstehung von Persönlichkeitsstörungen
  • Einschätzung/Krisenintervention bei chronischer Suizidalität
  • Übertragungs- und Gegenübertragungsdynamik bei chronischen Suizidalität
  • Verständnis für Funktion und Bedeutung der chronischen Suizidalität
  • Die Bedeutung des therapeutischen Rahmens für die Therapie
  • Rechtliche Aspekte im Umgang mit chronischer Suizidalität
  • Eigene Erfahrungen – wie geht es uns Helfer*innen in der Arbeit mit chronisch suizidalen Menschen?
  • Wie geht es den Angehörigen? Auswirkungen auf Angehörige und soziales Umfeld
  • Prognose – gibt es eine „Heilung“?

 

 

Zielgruppe

Ärzte*innen, Mitarbeiter*innen aus psychosozialen Einrichtungen (ambulant/stationär) mit Erfahrung in der Begleitung von Menschen mit chronischer Suizidalität


Für dieses Seminar werden Ärztliche Fort- und Weiterbildungspunkte gewährt.

 

 

Methodik

Seminar mit theoretischem Input und Fallbeispielen, Reflexion eigener Erfahrungen und Besprechung von Fallbeispielen der Teilnehmer*innen, Anleitung zur Beachtung von Übertragungs- und Gegenübertragungsaspekten

 

 

ReferentIn

Prim. Dr. Martin Baumgartner

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Arzt für Allgemeinmedizin,
Psychotherapeut (Individualpsychologischer Analytiker),
zertifizierter Gatekeeper-Trainer für Suizidprävention nach ÖGS/SUPRA Kriterien,
Ärztlicher Leiter Psychosozialer Dienst Baden und Mödling

 

 

FACTS

Termin(e)

15.11.2022 - 16.11.2022

 

Kosten

€ 420,00 inkl. 10% MwSt.

 

Uhrzeit(en)

Di, Mi 09:00 - 17:00 Uhr (16 UE á 45 Minuten)

 

Anmeldeschluss

14.10.2022

 

Anzahl der TeilnehmerInnen

15, bis max. 20 Personen

 

Ort

pro mente Akademie GmbH, Grüngasse 1A, 1040 Wien

 

 

WEITERE STARTTERMINE

 

 

IHR KONTAKT
Bildungsmanagement
T +43 1 513 15 30 - 113
Tel. Auskünfte: Mo - Fr, 09:00 - 15:00 Uhr
info@promenteakademie.at

 

Facebook Anmeldung Newsletter
Veranstaltungsort
Alle Veranstaltungen in Ihrem Bundesland.
Fördermöglichkeiten
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten in Ihrem Bundesland.