Suche
Header
 
Kinder-und Jugendpsychiatrie

 

 

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie beschäftigt sich neben dem vollen Spektrum psychischer Erkrankungen immer auch mit Entwicklungsphänomenen, sodass die Entstehungsbedingungen und aufrechterhaltenden Bedingungen von psychischen Erkrankungen multifaktoriell betrachtet werden. Dieses Seminar will einen Überblick über Erkrankungsbilder geben, die in der Kinder- und Jugendpsychiatrie besondere Relevanz besitzen und gleichzeitig die Möglichkeit bieten bei Bedarf auch eigene Fälle diskutieren zu können.

 

 

Inhalte

• Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter
• biologische, psychologische und soziale Entwicklungslinien
• Überblick über kinder- und jugendpsychiatrische Erkrankungsbilder
• Risikoverhaltensweisen
• Falldarstellungen
• Umgang mit Krisensituationen
• Fremd- und Selbstgefährdung

 

 

Ziele

• Vermittlung von Grundlagen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
• Diskussion von Problemstellungen aus der Praxis
• Handlungssicherheit in Krisensituationen erhöhen

 

 

Zielgruppe

Angehörige verschiedener Berufsgruppen aus dem psychosozialen Arbeitsumfeld mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen mit psychischen Belastungen

 

 

Methodik

Präsentation, Videos, Möglichkeit zur Falldiskussion, Klärung von Fragen aus der Praxis

 

 

ReferentIn

Univ.-Prof. Dr. Dr. Paul Plener, MHBA

Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Wien, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Präsident der ÖGKJP

 

 

FACTS

Termin(e)

04.11.2024 - 05.11.2024

 

Kosten

420€ inkl. 10% MwSt.

 

Uhrzeit(en)

Mo, Di 09-17 Uhr (16UE)

 

Anmeldeschluss

21.10.2024

 

Anzahl der TeilnehmerInnen

mind. 12, max. 18 Personen

 

Ort

Wien

 

 

 

 

IHR KONTAKT
Bildungsmanagement
T +43 1 513 15 30 - 113
Tel. Auskünfte: Mo - Fr, 09:00 - 13:00 Uhr
info@promenteakademie.at

 

Facebook Anmeldung Newsletter
Veranstaltungsort
Alle Veranstaltungen in Ihrem Bundesland.
Fördermöglichkeiten
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten in Ihrem Bundesland.